• • • •
Eifelregio.net 11.06.2014 Bildstöcke in der Eifel Bildstöcke sei es in alten Bäumen oder in Kapellchen am Wegrand oder als Wegmarke, - die Eifel ist voll davon. Hier stellen wir Ihnen einige der interessantesten und schönsten Bildstöcke der Eifel vor. Bildstöcke, Marterl, Wegstock, Wegkreuz, Wegkapelle, Kappellenbildstock, Antonius, Decke Tönnes, Schwarzbildchen, Neuerburg, Marienlinde, Niederraden

Bildstöcke

Bildstöcke sei es in alten Bäumen oder in Kapellchen am Wegrand oder als Wegmarke, - die Eifel ist voll davon. Hier stellen wir Ihnen einige der interessantesten und schönsten Bildstöcke der Eifel vor.

Decke Tönnes

Ob Radler oder Autofahrer – hier machen viele Reisende Station, zünden eine Kerze an und erbitten beim ›Decken Tönnes‹ Sicherheit auf allen Wegen.
De Decke Tönnes im Münstereifeler Wald Geheimnisvoll: Skulptur des Hl. Antonius

Das kleine schlichte Kapellchen steht mitten im Wald und seit Urzeiten war hier eine Wegmarke für Reisende, mehrere Straßen kreuzten sich nahe der Kapelle. Der ›Decke Tönnes‹ (der dicke Antonius) ist Antonius von Ägypten, einer der 14 Nothelfer. Nur schemenhaft ist im Halbdunkel des vom flackernden Licht zahlreicher Kerzen geheimnisvoll erleuchteten Heiligenhäuschens hinter der spiegelnden Glasscheibe die Gestalt des Heiligen auszumachen – mystisch, an einem nebligen Novembertag ebenso wie im Sommer, hier im Wald ist es immer schattig.

An der L234 ca. 6 km südöstllich Bad Münstereifel, Parkplatz auf der rechten Seite.

Schwarzbildchen und Marienlinde

Die Schwarze Madonna in der hohlen 700 Jahre alten Eiche bei Neuerburg ist nur eines der Baum-Heiligtümer in der Region, eine Linde mit eingebautem Marienaltärchen findet man in Niederraden.

Schwarzbildchen: Waldweg, ca. 200 m hinter der Burg Neuerburg, von der Burgstraße links in den Wald abzweigend
Marienlinde Niederraden: Mitten im Dorf Niederraden, an der L 8 ca. 7 km südöstlich von Neuerburg über die L 4
Altärchen in der Marienlinde in Niederraden, Südeifel Marienlinde in Niederraden, Südeifel

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Mit der Nutzung der Site EIFELREGIO.NET stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

X