• • • •
Eifelregio.net 03.09.2014 Die Regionen der Eifel Das Gebiet der Eifel reicht im Osten und Süden nahe an Rhein und Mosel. Im Westen folgt die Grenze der Sauer, Wiltz und Woltz. Die Eifel umfaßt das Becken der Our und die Oberläufe von Amel und Warche. Im Norden wird das Hohe Venn bis Schevenhütte zur Eifel gezählt sowie das obere Rurtal und die Oberläufe von Erft und Swist. Voreifel, Kalkeifel, Nordeifel, Hohes Venn, Südeifel, Moseleifel, Westeifel, Belgische Eifel, Freschweiler Plateau, Echternach, Ahreifel, Maifeld, Islek, Éislek, Ösling

Welche Regionen der Eifel gibt es?

Wir haben das Gebiet der Eifel so definiert: im Osten und Süden reicht es nahe an Rhein und Mosel. Im Westen folgt die Grenze der Sauer, Wiltz und Woltz. Es umfaßt das Becken der Our und die Oberläufe von Amel und Warche. Im Norden wird das Hohe Venn bis Schevenhütte zur Eifel gezählt sowie das obere Rurtal und die Oberläufe von Erft und Swist.

Die Nordeifel umfasst die obere Rur, die heute zu den Rurseen aufgestaut ist. Dazu zählen wir noch den Teil des Hohen Venns, der früher zu Luxemburg, Jülich und zum Münsterländchen gehörte.

Daran schließt Richtung Zülpich und Euskirchen die Voreifel mit dem Eifelfuß an Swist, Ahr und Rhein an, wo die Eifelberge in die fruchtbaren flachen Bördelandschaften, Flußtäler und -auen übergehen und im Osten vom Flamersheimer, Münstereifeler, Neuenahrer und Sinziger Wald bedeckt sind.

Zur Osteifel mit der oberen und mittleren Ahr, zählen wir weiter südlich das Maifeld sowie das jüngste Vulkangebiet um den Laacher See bis zu den Gipfeln der Hohen Eifel (Hocheifel) mit Nürburg, Hoher Acht und Hochkelberg.

Die Vulkanregion setzt sich in der Vulkaneifel nach Westen teils bis zur Kyll und nach Süden fast bis zur Mosel fort. Die Vulkaneifel ist nicht Eifel-Region im eigentlichen Sinne, sondern eher eine Marketing-Idee. Sie umfasst vulkanische Zonen von Steffeln bis zu den Dauner Maaren, Manderscheid und Bad Bertrich.

In der Mitte durchzieht wie ein Rückgrat die Kalkeifel das Gebiet in Nord-Süd-Richtung, von der Sötenicher bis zur Prümer Kalkmulde, von Schönecken über Gerolstein bis Kall.

Westlich der Prüm erstreckt sich die Westeifel. Sie reicht über die heutigen Grenzen hinaus, umfaßt die Belgische Eifel an Amel und Warche in Ostbelgien, reicht bis in das Luxemburger Islek an Blees, Wiltz und Woltz (Clerve) bei Klerf und Binsfeld sowie in die Gegend um Vianden.

Dem Lauf der Kyll Richtung Mosel folgend, rundet die Südeifel das Bild ab mit fruchtbaren Äckern im Bitburger Gutland, dem sagenhaften Ferschweiler Plateau mit der Stadt Echternach und den roten Sandsteinfelsen in der Kyllburger Waldeifel.

Siehe auch: Was meinen wir mit der Eifel


Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Mit der Nutzung der Site EIFELREGIO.NET stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

X