<->
Eifelregio.net 03.09.2014 Unser Vorschlag: Radtour von Jünkerath nach Bütgenbach Radwandern auf dem Vennquerbahnradweg. Von Jünkerath nach Bütgenbach. Erlebnisradeln an Oberer Kyll und Warche! Vennquerbahn, Radweg, Kyllradweg, Obere Kyll, Büllingen, Bütgenbach

Unser Vorschlag: Radtour von Jünkerath nach Bütgenbach

Der Kyll-Radweg bzw. ab Losheimergraben Vennquerbahn-Radweg (= RAVel 45A) bietet sich als Radweg in Premiumqualität für spannende Radtouren in der Westeifel an. Historisches und Kulturelles am Wegrand fasziniert die Radler ebenso wie die schöne Eifelnatur und die interessante Geologie im nordwestlichen Teil des Natur- und Geoparks Vulkaneifel und des Oberen Warchetals in der belgischen Eifel bei Büllingen und Bütgenbach.

Achtung: Begriffsverwirrung - Kyllradweg/Vennquerbahnradweg!
Was heute als Bahntrassen-Radweg von Jünkerath nach Losheim führt müsste natürlich auch als Vennquerbahn-Radweg bezeichnte werden, denn der Weg verläuft auf der Trasse dieser alten Eisenbahnlinie. Tourismusverantwortliche hatten aber vor Jahren ein reines Kyllradweg-Konzept ohne Nutzung der Vennquerbahn-Trasse umgesetzt. Der alte Kyllradweg führte nördlich des Kronenburgersees durch Frauenkron nach Losheimergraben. Nun ist Geld geflossen und man hat den Kyllradweg auf die neu ausgebaute Vennquerbahntrasse verlegt. Pech für Frauenkron! Außerdem wird irrigerweise auch das eigentlich auf der Vennquerbahntrasse verlaufende Stück des Radweges "Kyll-Radweg" genannt, obwohl er auf weite Strecken die Kyll überhaupt nicht begleitet: kurios!

Entdeckungsfreudige Radler können ihr Fahrrad mit dem Zug nach Jünkerath mitnehmen und von dort eine wundervolle Tour bis Bütgenbach in Ostbelgien unternehmen

Zunächst fährt man nach Niederkyll (Hubertus-Kapelle mit einer römischen Skulptur an der Außenwand) und Stadtkyll. Dann weiter am Kronenburger See entlang bis Hallschlag.

Immer gemächlich ansteigend geht es dann vorbei an Losheim (Krippana) über die Grenze durch den Wald nach Buchholz und weiter nach Bütgenbach.

Dort gibt es viele Gelegenheiten zur Einkehr, zum Einkauf von Proviant oder zur Erholung, bei geeigneter Witterung z. B. mit einem erfrischenden Bad im Stausee Bütgenbach im Freibad Worriken!

© GeoBasis-DE / BKG, 2014

Praktische Infos:

Länge: ca. 38,5 km, Zunächst ca. 22,5 km sanfter Anstieg von 431 m auf 648 m, dann etwa 16 km abwärts auf 556 m (insgeamt 366 m Anstiege und 237 m Abstiege)
GPS-Track Download
Profil

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Mit der Nutzung der Site EIFELREGIO.NET stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

X